Montag, 30. Mai 2011

Mein erster Quilt

und natürlich auch mein erster Versuch, ein Foto einzustellen. Here we go!

                                Sylter Wellen

Super, es hat geklappt.
Also, ihr seht hier meinen allerersten Quilt - 'Sylter Wellen'.
Nach einem wunderschönen Urlaub auf Sylt hatte ich Lust ein paar Sylter Wellen abzubilden. Für Wellen braucht man auch Rundungen. Also blätterte ich durch einige Zeitschriften, um Formen und Muster zu finden, mit deren Hilfe ich Wellen darstellen könnte. Nach einigen Entwürfen kam dieser Quilt dabei heraus. Leider wusste ich noch nicht, dass die kleinen Dreiecke am Rand mit der Längsseite besser im Fadenlauf zugeschnitten werden mussten. Ich vermute, der Quilt wellt deshalb, weil ich Quadrate diagonal halbiert habe - und die waren dann nicht mehr im Fadenlauf. Das nächste Mal weiß ich es besser.
Das Quilten habe ich noch mit Unterstofftransport durchgeführt. Inzwischen klappt das auch freihand.

                                      
Das wird bestimmt nicht mein einziger Wellenquilt bleiben. Dafür liebe ich das Meer zu sehr.


Als der Frühling sich langsam ankündigte überkam mich die Lust auf zarte Grüntöne. Außerdem hatte ich an meinem Küchenschrank einige Sinnsprüche, die dort so unschön mit Tesa angeklebt ihr jämmerliches Dasein fristeten. Ich wollte sie für immer verewigen, da sie mir sehr viel bedeuten. Also beschloss ich, sie auf meinen nächsten Quilt zu sticken - aber so, dass sie dem Betrachter nicht sofort ins Auge springen, sondern für mich da sind, wenn ich sie suche. So entstand 'Erdschichten - Lebensschichten'.
When spring announced itself I felt like working with shades of soft green. In addition I had some epigrams sticked to my cupboard that I wanted to immortalize because they meant a lot to me. So I decided to embroider them on my next quilt but not too eye-catching, more hidden, so that I knew where to find them. I called the quilt 'Layers of the earth - Layers of life'


                      Erdschichten - Lebensschichten

 Hier seht ihr einen kleinen Ausschnitt mit einem der Sprüche.
Here you can see a detail of one of the epigrams.



So, genug für heute. Ich hoffe, es gefällt euch. Obwohl mich die freie Schneidetechnik am meisten reizt, nähe ich gerade für meine Tochter einen Bettüberwurf in den Farben - ratet mal - des Meeres - mit zum Teil klassischen Blöcken. Aber noch ist er nicht fertig. Ihr müsst euch also gedulden.
Enough for today. I hope you like it. Although I prefer cutting without rulers I'm currently sewing a bedspread for my daughter in the colours of the sea. But it's not finished yet. So you have to be patient.
LG Kiwana

Kommentare:

  1. Hallo Kiwana,
    ein schönes Teilchen hast Du da gemacht!!!
    Und die Seite ist auch gelungen.
    Hab mich mal als Leser eingetragen, bin gespannt, was noch kommt...
    Liebe Grüße
    Guni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kiwana,
    bin über die QF hierher auf Dein Blog gestoßen. Gefällt mir ausgesprochen gut hier :)
    Der Lebensschichten/Erdschichten-Quilt hat es mir richtig angetan.

    Liebe Grüße
    Traudl

    AntwortenLöschen
  3. Ein ganz besonderer Quilt,ich kann mir gut vorstellen, dass er für Dich eine ganz besondere Bedeutung hat.
    Sei lieb gegrüßt
    Uta

    AntwortenLöschen
  4. I like your work, they are beautiful, I congratulate them
    have a good day
    Josefina
    tijerasycuchara.wordpress.com

    AntwortenLöschen